Das Verbiegen des eigenen Charakters oder den des Partners ist nicht Sinn des Zusammenlebens, oder? Ergänzen und erheben, das ist mein Weg. Wie ER schon sagte: … Ich glaube, dass wir einen Funken jenes ewigen Lichts in uns tragen, das im Grunde des Seins leuchten muss und welches unsere schwachen Sinne nur von Ferne ahnen können.

Diesen Funken in uns zur Flamme werden zu lassen und das Göttliche in uns zu verwirklichen, ist unsere höchste Pflicht.

Johann Wolfgang von Goethe,